Alster Electronic Dart Liga
Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Game Menü Unsere Linkliste AEDL-Datenbank Unsere Board Statistik Unser schönes Fotoalbum Kalender Alle Turniere Zur Startseite Zum Portal

Alster Electronic Dart Liga » .:: Dartforum allgemein ::. » Informationen Steel-Dart allgemein » Raymond van Barneveld neuer Weltmeister der PDC » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Druckvorschau | An Freund senden |
Neues Thema erstellen Heiß und Willig Forum Tiere Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Raymond van Barneveld neuer Weltmeister der PDC 5 Bewertungen - Durchschnitt: 8,205 Bewertungen - Durchschnitt: 8,205 Bewertungen - Durchschnitt: 8,20  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Roland
unregistriert
Raymond van Barneveld neuer Weltmeister der PDC Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Raymond van Barneveld kam im Februar zur PDC, er wollte sich mit Phil Taylor messen, er wollte Unsterblichkeit in diesem Sport durch einen Sieg gegen Phil Taylor bei dessen Turnier erlangen.
Am 01.01.2007 konnte Raymond van Barneveld diese Mission als erledigt betrachten.

In einem der hochklassigsten uns spannendsten Finalspiele aller Zeiten waren beide Akteure auf einem Niveau und so musste die Entscheidung im Sudden Death fallen.

Barney gewann den Wurf auf Bull und konnte diesen Vorteil mit einem 13 Darter zu seinen Gunsten zum 7:6 nutzen. Phil Taylor wartete bei 90 Punkten Rest auf seine letzte Chance, doch der Holländer schaffte mit seinem sechsten Matchdart insgesamt den ersehnten Erfolg.
02.01.2007 07:50
Andyo66o   Zeige Andyo66o auf Karte Andyo66o ist männlich
A-Liga Spieler


images/avatars/avatar-261.gif

Ansbach -[Deutschland]- AN Ansbach -[Deutschland]- DY 1 9 6 6

Dabei seit: 03.07.2006
Beiträge: 267
Elfmeterhistorie :
Elfmeter herrausfordern
Gewonnen :0
Unentschieden : 0
Verloren : 0

Guthaben: 1.840.064 Darts
Kontonummer: 532
Herkunft: Hamburg
Interessen: Dart,Skat,Angeln,Pok ern
Liga: AEDL
Löwe

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab es live gesehen ..eins der besten spiele was jeh im Deutschen TV gezeigt wurde...

es war alles dabei von anfänglicher angst das es schnell zu ende geht..bis zur gänsehaut...

Dramatik PUR je länger es dauerte...
mit hat es gefallen...

ein lob nochmal an das DSF das endlich mal keine werbung gezeigt hat und das spiel komplett ausgestrahlt hat..
hatte befürchtet das um 23 uhr die lichter ausgehen !!! weil die sendung nur bis dahin terminiert wurde.....

Gratulation an Raymond van Barneveld
und auch an Phil Tayler der mit verantwortlich war für das Hochdramatische Match !!!!

Gruss Andy...

Andyo66o´s Signatur

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Andyo66o am 02.01.2007 10:21.

02.01.2007 10:20 Andyo66o ist offline E-Mail an Andyo66o senden Beiträge von Andyo66o suchen Nehmen Sie Andyo66o in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Andyo66o in Ihre Kontaktliste ein AIM Screenname von Andyo66o: Andyo66o MSN Passport-Profil von Andyo66o anzeigen
AndyHH   Zeige AndyHH auf Karte AndyHH ist männlich
Dartlusche


images/avatars/avatar-412.jpg


Dabei seit: 01.06.2006
Beiträge: 678
Elfmeterhistorie :
Elfmeter herrausfordern
Gewonnen :0
Unentschieden : 1
Verloren : 0

Guthaben: 333.220 Darts
Kontonummer: 502
Liga: HHEDL
Fische

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da kann ich Andy nur zustimmen, spannender geht es ja gar nicht mehr. Anfangs dachte ich das Taylor das locker durchzieht, aber Barney wurde immer besser je länger es dauerte.

AndyHH´s Signatur
Beliebt sein wird völlig überbewertet

02.01.2007 11:52 AndyHH ist offline E-Mail an AndyHH senden Beiträge von AndyHH suchen Nehmen Sie AndyHH in Ihre Freundesliste auf
Massoud Massoud ist männlich
Foren As


images/avatars/avatar-3.jpg


Dabei seit: 20.08.2004
Beiträge: 77
Elfmeterhistorie :
Elfmeter herrausfordern
Gewonnen :16
Unentschieden : 16
Verloren : 18

Guthaben: 34.870.929 Darts
Kontonummer: 100
Herkunft: Hamburg
Liga: LDVH
Dart Mannschaft: HSV II


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eines der besten Spiele, die ich je gesehen habe. Beide auf einem hohen Niveau. Musste zwischendurch erstmal nen Drink zu mir nehmen, damit ich ruhig weiter schauen konnte ;-)

Taylor braucht jetzt nicht mehr nach einem Ersatz für sich zu suchen. Barneveld passt fast 100%ig in seine Fußstapfen. Nervenstark ist er ja.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Massoud am 02.01.2007 15:24.

02.01.2007 15:24 Massoud ist offline E-Mail an Massoud senden Homepage von Massoud Beiträge von Massoud suchen Nehmen Sie Massoud in Ihre Freundesliste auf
Dartmonster   Zeige Dartmonster auf Karte Dartmonster ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-393.gif

Neumünster -[Deutschland]- NMS Neumünster -[Deutschland]- JL 2 0

Dabei seit: 22.12.2005
Beiträge: 54
Elfmeterhistorie :
Elfmeter herrausfordern
Gewonnen :1
Unentschieden : 0
Verloren : 0

Guthaben: 154.975 Darts
Kontonummer: 331
Herkunft: Neumünster
Interessen: Dart und*****
Beruf: Gastronom
Liga: andere
Dart Mannschaft: 1.D.C. Neumünster e.V.
Stier

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Spiel war echt der Hammer.
Bis auf das perfekte Spiel war alles vorhanden und

SPANNUNG PUR

Dartmonster´s Signatur

02.01.2007 16:12 Dartmonster ist offline E-Mail an Dartmonster senden Homepage von Dartmonster Beiträge von Dartmonster suchen Nehmen Sie Dartmonster in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Dartmonster in Ihre Kontaktliste ein
Roland
unregistriert
Raymond van Barneveld nun im Dart Olymp Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Raymond van Barneveld nun im Dart Olymp



Raymond van Barneveld hat nach Dennis Priestley, Phil Taylor und John Part als vierter Spieler nach der Weltmeisterschaft bei der WDF auch die Weltmeisterschaft der PDC gewonnen. Durch diesen Erfolg holte Barney seinen ersehnten fünften Titel und konnte nun endlich mit der 80e Jahre Legende Eric Bristow gleich ziehen.

Nach dem verlorenen Endspiel im letzten Jahr gegen Jelle Klaasen machte Barney den für ihn richtigen Schritt. So gut und konstant wie in 2006 hat der Holländer schon längere Zeit nicht mehr gespielt. Er konnte sein erstes Jahr nun auch sofort mit dem Titel krönen.

Die Zuschauer in der Circus Tavern, die möglicherweise das letzte Spiel einer WM sah, mussten lange auf ein spannendes Spiel warten, wurden dann aber mehr als entschädigt.

Die Entscheidung über das Finale fiel vielleicht schon beim Wurf auf Bull hinter den Kulissen, als ausgespielt wurde, wer das Finale beginnen durfte. Phil Taylor gewann den Wurf und hätte somit beginnen dürfen. Doch wie auch in der Partie gegen Anton Pein verzichtete The Power auf diesem Vorteil. Hintergrund dieser Aktion ist, dass Phil somit den Druck an den Gegner weiter geben möchte, der dann unbedingt sofort alles geben muss, um kein Break zu kassieren. Erstaunlicherweise ging Barney auf diesem Deal ein und übernahm den Aufschlag. Am Ende war es wohl DIE Fehlentscheidung des Spiels, denn zu Beginn der Partie war Barney gar nicht in der Lage, sich gegen ein Break zur Wehr zu setzen.
Im letzten Satz fehlte Phil Taylor nun das Aufschlagsrecht und er musste immer wieder einen Rückstand hinter her laufen.

Mit knapp 30 Minuten Verspätung betraten dann endlich die Spieler die Bühne. Nach Barney betrat Phil Taylor die Bühne in einem speziell für das Endspiel angefertigtem Trikot. Neben dem Aufdruck "PDC Weltmeisterschaft 2007 Phil Taylor - Raymond van Barneveld" stand auf dem Rücken des orangefarbenen Hemd noch "Phil Taylor Army" in Anspielung auf die Fans des Holländers, die sich gerne als Barney Army bezeichnen. Dies ist aber bei weitem nicht despektierlich von Phil gemeint, sondern kann vielmehr als Anerkennung seines Gegners gewürdigt werden.

1. Satz, Spielstand 0:0

Raymond hatte einen schlechten Start und begann mit einer 43, Phil Taylor hingegen war sofort im Rhythmus und spielte eine 14 Darter. Mit eigenen Aufschlag legte Phil Taylor dann einen 12 Darter mit 164er Finish nach. Ein weiteres Break und die ersten beiden 180er des Titelverteidigers ließen keine Zweifel an seiner Entschlossenheit aufkommen. 3:0 für Taylor

2. Satz, Spielstand 1:0 für Taylor

Das gleiche Bild im zweiten Satz. Barney traf jetzt die Treble 20 sicherer, doch Phil war immer einen Schritt voraus. Satz 1 ging mit einem 111er Finish und 15 Darts an Taylor, im zweiten Satz hatte Barney dann bei 167 Rest seinen ersten Dart auf Doppel in diesem Finale. Phil sicherte sich den Satz mit einer 180 und 12 Darts und gewann dann auch seinen Aufschlag in 15 Darts. 3:0 für Taylor

3. Satz, Spielstand 2:0 für Taylor

In diesem Satz sank der Schnitt von Phil Taylor erstmals, trotzdem gewann er diesen Durchgang mit 16,18 und 18 Darts. Im dritten Leg konnte Barney dann auch seinen ersten Leggewinn feiern. Am Ende dieses Satzes lagen die Averages bei 104 für Taylor und 94 für Barneveld. 3:1 für Taylor

4. Satz, Spielstand 3:0 für Taylor

Somit hatte Phil schon zwei Sätze gewinnen können, in denen er nicht die Vorlage hatte, eine sehr gute Ausgangsposition. Doch diesen vierten Durchgang verschlief The Power, hatte der Holländer ihn in Sicherheit gewogen? Mit 15,17 und 12 sicherte sich Barney seinen ersten Satz, beide Akteure hatten im zweiten Leg eine 180 geworfen. Den Satz beendete Raymond mit dem höchsten Finish des Turniers, der einzigen 170. Die Averages nach diesem Satz lagen bei 98 für Taylor und 97 für Barneveld. 3:0 für Barneveld

5. Satz, Spielstand 3:1 für Taylor

Taylor völlig von der Rolle im ersten Leg und wohl leicht geschockt von der 170, die den Holländer ins Spiel brachte. Barney gewann das erste Leg mit 15 Darts und ließ Phil bei 244 stehen. Doch der Engländer hatte schon immer die Fähigkeit, kleine Schwächephasen schnell zu überwinden und noch stärker zurück zu kommen. Mit 18 Darts brachte er noch holprig seinen Aufschlag durch, doch ein 15 Darter zum Break brachte ihn nach vorne. Phil hatte dann bei 81 Rest einen Dart auf Bull zum Satzgewinn, musste dann aber mit ansehen, wie sich Barney mit einem 129er Finish (57,36,Doppel1cool noch einmal rettete und seinerseits dann mit einem 14 Darter den Satz gewann. 3:2 für Barney

6. Satz, Spielstand 3:2 für Taylor

Nach der Pause kam Taylor im weißen Trikot zurück auf die Bühne und spielte dann auch wie ausgewechselt. Mit 15,16 und 14 und 1x180 holte er sich sicher den sechsten Satz. Zu diesem Zeitpunkt hatten beide Spieler eine Average von knapp über 100 und sie hielten diesen Schnitt bis zum Ende. 3:0 für Taylor

7. Satz, Spielstand 4:2 für Taylor

So sicher, wie Phil den Satz zuvor gewann, so sicher holte sich Barney diesen Durchgang. Er warf eine 180 und brauchte 16, 15 und 12 Darts. 3:0 für Barneveld

8. Satz, Spielstand 4:3 für Taylor

Nun nahm die Partie Fahrt auf und besonders Barney traf immer sicherer. Alleine in diesem Satz warf er 4x180 und schaffte glich zu Beginn einen 12 Darter zum Break. Im zweiten Leg vergab Barney dann drei Darts auf Doppel und Phil schaffte mit einem 15 Darter das Rebreak. Nachdem Barney 156 knapp verpasste, ging Phil mit einem 14 Darter in Führung. Nach einem 15 Darter von Barney zum 2:2 war es dann Phil Taylor, der seinen Aufschlag zum Satzgewinn mit einem 15 Darter nutzte. Somit war Phil Taylor nur noch zwei Sätze vom Titelgewinn entfernt. 3:2 für Taylor

9. Satz, Spielstand 5:3 für Taylor

Mit einem bisschen mehr Glück hätte in diesem Satz schon eine Vorentscheidung fallen können, denn Phil Taylor hatte in den ersten beiden Legs bei 142 und 146 Rest jeweils einen Dart auf Doppel 16, den er jeweils äußerst knapp verpasste. Im ersten Leg spielte Barney nach einer 177 für 24 Rest einen 14 Darter, im zweiten Leg schaffte er mit einem 101er Finish den 15 Darter und brachte Phil Taylor erstmals ins Grübeln. Das dritte Leg war dann noch ein 18 Darter. 3:0 für Barneveld

10. Satz, Spielstand 5:4 für Taylor

Nun war Barney so richtig im Spiel und er begann, Spaß an der Partie zu haben. Als Nachleger spielte er 2x180 und war auf dem Weg zum 9 Darter. Doch der siebte Dart ging nicht ins Treble, mit Bull legte er sich aber 51 Rest und spielte dann einen 12 Darter zum Break. Der Konter kam sofort und Phil spielte ebenfalls einen 12 Darter mit 121 Finish. Beide warfen dann eine 180 im dritten Leg, doch Barney schaffte mit einem 14 Darter erneut ein Break und holte sich dann mit 15 Darts den Satz. Das Spiel war nun vollkommen offen. 3:1 für Barneveld

11. Satz, Spielstand 5:5

Phil Taylor meldete sich mit einem 13 Darter zum Break zurück in diese Partie. Im zweiten Leg spielte Barney erneut 2x180 zum perfekten Start und legte sich erneut 51 Rest, nachdem auch dieses Mal der siebte Dart nicht ins Treble wollte. Trotzdem ging der Durchgang an The Power in 14 Darts, der nur noch ein Leg von der erneuten Führung entfernt war. Wieder spielten beide Akteure eine 180 im dritten Leg und erneut hatte Barney in 15 Darts das bessere Ende für sich. Phil Taylor hatte aber nun die Möglichkeit, in Vorlage den Satz zu gewinnen. Doch mit einer 180 und 14 Darts schaffte Barney die Wende in diesem Satz und gewann das letzte Leg in 15 Darts. Somit hatte der Holländer die letzten drei Sätze und insgesamt 6 der letzten 8 Sätze gewonnen. 3:2 für Barneveld

12. Satz, Spielstand 5:6 für Barneveld

Gleich im ersten Satz schaffte Barney mit 15 Darts ein Break und nun sah alles nach einem neuen Champion aus. Eine 180 im zweiten Leg brachte ihn weiter auf Kurs, doch Phil Taylor schaffte das Rebreak mit 14 Darts. Eine weitere 180 und ein 121er Finish brachten Barney dann mit 2:1 in Führung und er war nur noch ein Leg vom Sieg entfernt. Doch plötzlich wurden dem Holländer etwas die Arme schwer und Phil Taylor schaffte das Comeback. Nachdem er 161 knapp verpasst hatte, spielte The Power aber noch einen 15 Darter und ließ seinen Gegner beim abschließenden 12 Darter bei 299 Rest stehen. 3:2 für Taylor

13. Satz, Spielstand 6:6

Barney zeigte sich nach der kurzen Pause gut erholt und gewann das erste Leg sicher mit einer 180 und 12 Darts. Es folgte eine weitere 180 des Holländers, doch Phil Taylor gewann den Durchgang mit 13 Darts. Das dritte Leg ging in 17 Darts an Barney, der nun erneut ein Leg vom Match entfernt war. Im vierten Leg hatte Barney dann seinen ersten Matchdart, doch er verpasste die Doppel 20 knapp zum 120er Finish. Phil rettete sich mit einem 17 Darter und hatte seinerseits im nächsten Satz einen Dart auf Bull zum 121er Finish. Barney atmete einmal kräftig durch und spielte einen 16 Darter zum 3:2. Im nächsten Leg hatte Raymond dann nach 12 Darts 40 Rest und es folgten somit weitere Matchdarts. Doch alle drei wurden vergeben und Phil schaffte erneut mit einem 16 Darter die Rettung. Wie nahe alles beisammen lag, zeigte das nächste Leg, wo Phil erneut 121 aus Bull zum 12 Darter verpasste und mit ansehen durfte, wie Barney mit einem 14 Darter erneut in Führung ging. Nach einem wackeligen 18 Darter mit Doppel 4 am Ende und einen auf Doppel wartenden Raymond gingen die nächsten beiden Sätze sicher an den Aufschläger. Barney spielte einen 14 Darter und Phil einen 13 Darter zum 5:5. Somit kam es zum Sudden Death und das letzte Leg musste die Entscheidung bringen.

Hier rächte sich erneut die Entscheidung von Phil Taylor, am Anfang auf den Aufschlag zu verzichten. Phil Taylor musste zuerst auf Bull werfen und er traf die 25. Der Pfeil steckte ideal für Barney, der darauf verzichtete, dass der Pfeil von Phil aus dem Board gezogen wurde und setzte seinen Dart genau auf den von Phil und traf das Bullseye. Phil Taylor hatte mit seinem Dart eine perfekte Auflage für Barney Pfeil gebaut.

Somit hatte Barney die große Chance, wie in der Partie gegen Colin Lloyd als Vorleger in den Sudden Death zu gehen und er spielte eine solide 100 zu Beginn. Phil Taylors erster Wurf war eine 180, seine zehnte in diesem Finale, frei nach dem Motto, dies ist der perfekte Zeitpunkt für ein perfekte Spiel.
Doch der entscheidende Wurf folgte sofort, denn Barney antwortete mit seiner 21. 180 !!! in diesem Finale. Phil Taylor war geschockt und traf nur 20,19 und 1 für 40 Punkte. Nach einer 105 hatte Barney 116 Rest, während Phil sich mit einer 133 noch auf 148 Rest retten konnte. Barney traf 60 und 16 und hatte seinen fünften Matchdart auf Tops vergeben.
Phil Taylor musste nun 148 checken, doch bereits der erste Dart traf nicht die Treble 20 und er konnte sich nur noch 90 Rest legen und erneut auf ein Wunder hoffen. Doch diesen Gefallen tat ihm Raymond van Barneveld nicht, er traf seinen sechsten Matchdart zum 13 Darter in die Doppel 20 und war am Ende seiner Träume.

Phil Taylor verlor dieses Finale nach einer sicheren Führung am Ende ohne einen einzigen Matchdart gehabt zu haben.

Statistiken zum Finale:

Raymond van Barneveld: 21x180, 50x140+, 70x100+, Average 100,55
Phil Taylor: 10x180, 42x140+, 82x100+, Average 100,86
03.01.2007 18:14
Roland
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

großes Grinsen
Dateianhang:
gif stat_pdc_wm.gif (6 KB, 30 mal heruntergeladen)
03.01.2007 18:21
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Heiß und Willig Forum Tiere Antwort erstellen
Alster Electronic Dart Liga » .:: Dartforum allgemein ::. » Informationen Steel-Dart allgemein » Raymond van Barneveld neuer Weltmeister der PDC

Views heute: 5.756 | Views gestern: 9.041 | Views gesamt: 105.452.971


Powered by Burning Board © 2001-2004 WoltLab GmbH
DB: 621.57s | DB-Abfragen: 132 | Gesamt: 0.105s | PHP: -591871.43% | SQL: 591971.43%
Levitra Original Besucher heute: 1935 | Besucher gestern: 3181 | Besucher gesamt: 4966918
Tagesbesucherrekord : 11729 am 02.03.2019

Impressum | Boardregeln | Verwarnungen